Paddel-Sparte des Segler-Vereins Braunschweig

Auf dem Südsee in Braunschweig kann nicht nur mit Segelbooten gesegelt sondern auch in Drachenbooten gepaddelt werden. Am südlichen Stadtrand der Löwenstadt Braunschweig gibt es insgesamt drei Drachenboote und ein engagiertes Team unter dem Namen „Südsee-Drachen“.Drachen

Drachenboote sind knapp 13 Meter lange Fahrzeuge und haben ihren Ursprung in Südostasien. Angetrieben werden sie von 16 bis 20 Paddlern, die sich nach dem Rhythmus des im Bug sitzenden Trommlers synchron bewegen. Drachenbootrennen werden in der Regel über Distanzen von 200, 250, oder 500 Metern gefahren.

Gelenkt werden die Drachenboote von einem im Heck stehenden Steuermann/-frau, der/die, je nach Bootsklasse, mit freiem Paddel oder mit einem am Steuerblock fixierten Paddel die Fahrtrichtung bestimmt.

Drachenboote haben eine lange Tradition und Drachenboot-Veranstaltungen genießen in Südostasien höchsten gesellschaftlichen Stellenwert. Millionen von Menschen üben in China den Sport aus (zum Teil in traditionellen Booten mit über 100 Paddlern). Das Paddeln erfolgt traditionell mit Stechpaddeln.

In den 70er Jahren begann der Wandel der Drachenboot-Wettbewerbe zu einer modernen Sportart, die mittlerweile in rund 45 Ländern ausgeübt wird. Das erste internationale Festival fand 1976 in Hongkong statt. England, Kanada und Neuseeland waren die westlichen "Pionierländer".

In Deutschland wurde das erste Drachenboot-Festival mit Regatta 1989 in Hamburg anlässlich des 800. Hafengeburtstages ausgerichtet. Wer sich mehr für die Historie der Drachenboote interessiert, wird hier fündig.

Auch in der Metropolregion Hannover-Braunschweig-Salzgitter-Wolfsburg hat sich seit vielen Jahren der Drachenbootsport etabliert und es werden zahlreiche Wettkämpfe ausgetragen. Das Team SÜDSEE-DRACHEN des Segler-Vereins Braunschweig e.V. konnte dank steten Trainings hierbei zahlreiche vordere Plätze belegen.

Neben dem sportlichen Wettkampf wird bei den Braunschweiger Drachenbootlern aber auch der Spaß am Wassersport, Freude an der Gemeinschaft und vor allem der Teamgeist groß geschrieben. Drachenbootsport ist also mehr als nur Wassersport, es ist eine besondere Form des Teamsports, bei dem alle sprichwörtlich in einem Boot sitzen und sich gemeinsam als Team gegen externe Gegner behaupten. Deshalb ist das Paddeln in Drachenbooten auch bei Betriebssportmannschaften sehr beliebt, denn es dient nicht nur der körperlichen Ertüchtigung sondern vor allem dem Teambuilding. Die Drachenboot-Paddler des Segler-Vereins Braunschweig trainieren deshalb Betriebssportmannschaften, um sie für die Rennen der Saison optimal vorzubereiten.

Jedem Paddel-Training geht ein gemeinsames Aufwärmtraining voran. Erst nach dem Aufwärmen geht es mit bis zu drei vereinseigenen Booten (zwei 20er und ein kürzeres Juniorboot) auf das Wasser. Dieses kurze Video zeigt unser Heimatrevier und das Paddeln auf einem kleinen Junior-Boot.

Zwischen April und Oktober wird zweimal pro Woche, Dienstags und Donnerstag ab 18:00 Uhr trainiert. Dank dieser Trainingszeiten können auch Berufstätige bequem am Paddel-Training teilnehmen. Regionale Wettkämpfe rund um Braunschweig herum finden an wenigen Wochenenden im Jahr statt.

Haben wir Dein Interesse am Drachenboot-Paddeln geweckt?  Wir freuen uns über teamfähigen Nachwuchs jeder Altersklasse – beide Geschlechter sind herzlich willkommen, wir fahren in mixed-Mannschaften.

Mannschaft im Boot

Kontakt:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

template Joomla