Optimisten-Regatta am Gardasee

Braunschweiger Segler am Weltrekord beteiligt


Die Regattagruppe des SVBS ist am aktuellen Weltrekord in Riva (Gardasee/Italien) beteiligt. Vom 29. März bis 1. April findet auf dem Gardasee die weltgrößte Einheitsklassenregatta statt. Dieses Jahr wird mit voraussichtlich knapp 1.400 teilnehmenden Booten der bisherige Weltrekord von 1.055 Booten noch deutlich übertroffen. Sieben Braunschweiger Segler zwischen 9 und 12 Jahren sind beteiligt und kämpfen 4 anstrengende Tage bis Ostersonntag gegen Wind und Welle gemeinsam mit Seglern aus aller Welt um die begehrten vorderen Plätze in verschiedenen Kategorien. Junge Segler reisen aus ganz Europa aber auch aus den USA, von den Cayman Islands, aus Japan oder Russland an; insgesamt sind 30 Nationen an der international bedeutendsten Regatta für Optimisten beteiligt. Abends nach den Wettkämpfen lockt der weltweit renommierte ausrichtende Segelclub Fraglia Vela Riva mit Pasta-, Pizza- und Nutella-Buffet für alle aktiven Segler.

Gesegelt wird auf Optimisten-Booten (2,30m lang, 1,13m breit, 45 kg schwer, Masthöhe 2,35m, Segelfläche 3,5 qm). Das Training für die Teilnahme fand unmittelbar zuvor ebenfalls auf dem Gardasee statt.

Hier winkt das Team des SVBS von den Steganlagen des Gastgebers Fraglia Vela Riva


 

template Joomla